Birnen Quark Waffeln

Meine Liebe zu Waffeln ist vermutlich lebenslänglich. Als Kind waren „Waffeln mit Heidelbeer-Kompott“ eines meiner liebsten süßen Mittagessen. Die Waffeln waren klassisch mit Butter und die Heidelbeeren waren selbst gesammelt und im Sommer eingeweckt worden. Die Birnen Quark Waffeln haben nichts damit zu tun, außer dass sie sehr lecker sind.

Zutaten

Für eine Person mit gutem Appetit oder für zwei, die noch etwas anderes zum Frühstück essen …

60g Dinkelmehl
25g zarte oder mittlere Haferflocken
1 EL Kokosflocken
1 Prise Salz
1/4 TL Zimt
1 TL Weinsteinbackpulver
1 Ei
70g Quark
1 Birne, ca 200g
2 EL Kokosöl
evtl. 2 EL Milch, Sahne oder Kokosmilch

Zum Servieren Ahornsirup oder Birnenmarmelade

Zubereitung

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander mischen.
Die Birne waschen und schälen, halbieren und das Kernhaus entfernen.

In die Mehlmischung eine Vertiefung drücken und den Quark, das Ei und das Öl geben. Die Birne mit einer groben Reibe dazu raffeln. Anschließend mischt Ihr mit einer Gabel zunächst die feuchten Zutaten und dann nehmt nach und nach mehr von der trockenen Mischung darunter.

Den Teig eine Viertelstunde ziehen lassen. Sollte er dann noch etwas fest sein könnt Ihr noch ein bis zwei Esslöffel Milch, Kokosmilch oder Sahne untermischen.

Dann den Teig in einem „Herz-Waffeleisen“ backen.

Birnen
Blog Jutta Hofmann

Zwei Jahre wohnte ich in einer WG mit einem chinesischen Paar. Sie tadelten mich ob meines kalten Frühstücks. Nach ihrer Ansicht sollte man morgens etwas warmes essen. Nun, die Birnen Quark Waffeln sind ein bisschen warm und für meinen europäischen Magen nicht so gewöhnungsbedürftig wie eine Gemüsesuppe oder Reisschleim mit Gemüse….

Synchronbacken No-Knead​ ​Cheddar-Tomaten-Knoblauch-Brot

#synchronbacken September 2017

Das Synchronbacken ist mir nun schon öfters im Netz und auf Instragram begegnet. Dieses Mal wollte ich mit dabei sein!

Für den Teig habe ich Trockenhefe verwendet (und dachte, die muss weg). Dann stellte ich den Teig aus Versehen zur Übernachtgare in den Kühlschrank. Macht das bitte nicht!

Mein Brot wurde sehr flach, damit meine ich die Gestalt, nicht den Geschmack!

Der Geschmack ist suchterzeugend – Ihr wisst was ich meine, so das „Chips Phänomen“: Eins nehmen, noch eins, wieder eins…
Die Krume hat eine Konsistenz wie ein luftiger Pudding. Schade…

Aber ich werde das Rezept nochmals mit frischer Hefe und Übernachtgare in der warmen Küche probieren…

Zutaten

360g Weizenmehl
165 g Hartweizenmehl (ich habe nur Dinkelmehl genommen, weil ich die anderen Mehle nicht hatte)
1 TL Trockenhefe oder 5 g Frischhefe
57g Käsepulver, optional (das habe ich weggelassen)
1 1/2 TL Salz
35g Knoblauch- oder anderes Öl (ich nahm Chili Öl)
340g lauwarmes Wasser

Füllung​ ​(Zutaten​ ​dürfen​ ​ausgewechselt​ ​werden)

60g getrocknete Tomaten, in feine Streifen geschnitten
6 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt (ich nahm 3 Stück)
110g geriebener Cheddar Käse (ich nahm Bergkäse)

Topping​ ​(Zutaten​ ​dürfen​ ​ausgewechselt​ ​werden)
1 mittelgrosse Tomate oder 1-2 Handvoll Cherrytomaten
3 bis 6 Knoblauchzehen (habe ich weggelassen)

Zubereitung

1. Alle Zutaten für den Teig in die Schüssel der Küchenmaschine geben und auf
Stufe 1,5 mit dem Knethaken verrühren bis sich ein leicht klebriger aber
elastischer Teig gebildet hat, dauert ca. 90 Sekunden. Wer den Teig von Hand
knetet alle Zutaten in eine Schüssel geben und 3 bis 4 Minuten von Hand kneten.
2. Den Teig eine leicht geölte Schüssel geben zudecken und bei Raumtemperatur über Nacht oder mindestens für 8 Stunden gehen lassen. Der Teig blubbert und geht gut auf, also eine genügend grosse Schüssel wählen.
3. Am nächsten Tag den Teig auf einer leicht geölten Arbeitsfläche von Hand in ein Rechteck von 30 x 35 cm ausziehen..
4. Füllung auf dem Teig gleichmässig verteilen und von der langen Seite her
aufrollen. Teig in eine geölte Toastbrotform mit Deckel oder in eine mit
Backpapier ausgelegte oder geölte Kastenform legen.
5. Zudecken und 1 ½ bis 2 Stunden gehen lassen.
6. Ofen auf 230 C vorheizen.
7. Die Tomate fürs Topping in 5 gleich grosse Stücke schneiden. Wer
Cherrytomaten verwendet, kann diese ganz lassen.
8. Knoblauchzehen schälen und falls gewünscht in Scheiben schneiden.
9. Tomatenstücke oder Cherrytomaten auf dem Teigling verteilen, die Lücken mit dem Knoblauch auffüllen.
10. Toastbrotform wieder verschliessen und 40 Minuten backen, Deckel entfernen und 15-20 Minuten fertig backen. Wer eine Kastenform verwendet, die Form mit Alufolie abdecken sonst gleich verfahren. Die Kerntemperatur des Brotes soll 90C erreichen.
11. Brot aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten in der Form ruhen lassen, dann
aus der Form nehmen und auf einem Gitter ganz auskühlen lassen.
12. Resten können in einer Plastiktüte für einige Tage aufbewahrt werden oder
besser einfrieren.

Blog Jutta Hofmann

Dank an kochtopfme und  From-Snuggs-Kitchen für die Idee und an natürlich an an King Arthur Flour für das Rezept.

Es hat mir Spaß gemacht und es macht einen Unterschied, ob frau alleine werkelt oder nicht. Da kam mir noch der demütige Gedanke, dass es gar nicht selbstverständlich ist die Zutaten, die Zeit und die Technik zu haben, um bei einer solchen Aktion mitzumachen.

Danke!

Hier habt Ihr die Links zu meinen Mitbäckern:

Wastecooking oder „was kann daraus noch werden“? II

Ich frage mich, ob „Wastecooking“ ein positiver Begriff ist? Auf den ersten Blick eigentlich nicht. Müll, Weggeworfenes kochen? Hm … „Dank kochen nicht weg geworfen“ wäre vielleicht besser…

Im September gebe ich bei der VHS Schopfheim einen Kochkurs mit dem Titel „Spontanes Kochen mit Überraschungs-Zutaten“.
Was es gibt? Also kein Fleisch und kein Fisch. Das ist schon sicher. Und wir steigen auch nicht durch Container, um unsere Zutaten zu bekommen. Ich kaufe die Grundzutaten ein und Ihr könnt das mitbringen, was schon lange bei Euch im Schrank steht, von dem Ihr nicht genau wisst, wie man es verwenden kann.
Es kam als Souvenir zu Euch oder als Dankeschön fürs Blumen gießen von der Nachbarin. Falls Sie Euch fragt: Und, was habt Ihr aus der Guaven-Paste gemacht? werdet Ihr eine Antwort haben…

Marmelade

Früchte, die sehr reif sind und nicht mehr roh gegessen werden, kann man putzen, kleinschneiden und nach belieben mit Zucker oder Gelierzucker zu Marmelade verkochen. Ein Beispiel dafür ist die Ananas Marmelade.

Kompott

Eine Portion Kompott, besonders Kirschen, Aprikosen, Pfirsiche oder Heidelbeeren,  kannst Du ohne Saft pürieren und mit Haferflocken mischen. Über Nacht kommt die Mischung in den Kühlschrank und morgens mit etwas Joghurt und Nüssen bestreut ist es das perfekte schnelle Frühstück.

Käse

Eine kleine Menge geriebener Käse ist ein gutes „Gewürz“, das Hackfleisch – oder Gemüsemischungen einen vollen, aromatischen Geschmack verleiht. Der Käse, am besten Hartkäse, gibt dem Geschmack mehr „Tiefe“.

Blog Jutta Hofmann

Spontanes Kochen mit Überraschungs-Zutaten
Kurs: 17H3.07114
Kosten: 22,00 Euro, zusätzlich 9,00 Euro für Lebensmittel, die am Kursabend zu bezahlen sind

21. September 2017
Von 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr in der Lehrküche der Friedrich-Ebert-Schule
Roggenbachstraße 11, 79650 Schopfheim

Ich freue mich auf Euch!

DER KURS WURDE ABGESAGT!

Fisch Frikadellen

Was bestellt man sich selten freiwillig? Richtig: Fisch Frikadellen! Ihr riecht das Fett, fühlt Gräten oder schlimmeres, und der fischige Geschmack im Mund entsteht schon beim daran denken.

Das muss nicht sein! Ihr könnt ganz leicht aus Fischfilet, Gewürzen, Sahne und mit Hilfe eines Pürierstabs selbst Fisch Frikadellen zubereiten. Sie sind aromatisch, saftig und haben eine feine Kruste. Wie es geht, steht im nachfolgenden Text.

Zutaten

Für 4 Personen:
500 g weißes Fischfilet, am besten zwei verschiedene Sorten, zum Beispiel Seelachs und Rotbarsch
150g rotes Fischfilet (Saibling, Lachs) oder Garnelen
ca. 200 g Sahne
Salz
Pfeffer
Zitronenschale
Basilikum
Schalotten
Ingwer
Knoblauch
Chili

Stärkemehl
Olivenöl
Butter

Zubereitung

Das Fischfilet abspülen, falls notwendig von der Haut schneiden. Die weißen Filets würfeln, auf einen Teller geben und abdecken. Das Filet und die Sahne in das Gefrierfach des Kühlschranks stellen. Dann das rote Filet ebenfalls in kleine Würfelchen schneiden. Falls Ihr Garnelen verwendet, so müssen diese auch in kleine Würfel geschnitten werden. Sie kommen dann auch abgedeckt in das Gefrierfach.
In der Zwischenzeit die Schalotten, den Knoblauch, den Ingwer schälen und klein schneiden. Die Zitrone abwaschen.

Nach ca. 1 Stunde die Filets und die Sahne aus dem Gefrierfach nehmen. Die Filet Würfelchen mit der Hälfte der Sahne in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab zerkleinern. Es ist sehr wichtig, dass die Masse nicht warm wird beim Zerkleinern, deshalb ist es gut, wenn man die zweite Hälfte der Sahne nach und nach dazu gibt, den Pürierstab ab und zu zur Seite stellt und die Masse mit einem Esslöffel durcharbeitet.
Wenn Ihr mit der Feinheit zufrieden seid, dann mischt Ihr die Gewürze unter die Masse, die eine sehr elastische Konsistenz haben wird.

Ich empfehle die Masse vor dem würzen zu halbieren und unter die eine Hälfte das gekühlte, gewürfelte rote Fischfilet, die Zwiebeln, etwas Knoblauch und den Basilikum mischen. Mit Salz und Pfeffer noch zusätzlich würzen.

In die andere Hälfte kommt dann der Ingwer, Knoblauch, abgeriebene Zitronenschale, Chili nach Geschmack, Salz und Pfeffer.

 

Mit einem Löffel von der Masse abstechen und zu Frikadellen formen. In Stärke wenden und in einer Mischung aus Öl und Butter bei mittlerer Hitze braten

Fisch Frikadelle Filets
Fisch Frikadelle Gewürze
Fisch Frikadellen
Blog Jutta Hofmann

Die glutenfreie Farce lässt sich auf verschiedenste Art würzen. Sehr fein schmecken die Frikadellen mit Dill und Zitrone gewürzt, mit Curry, ….
Die Frikadellen können mit eingelegten Gurken, Salat und Senf-Dressing auf einem Brötchen als Burger serviert werden. Kleine Frikadellen mit Cocktailtomaten aufgespießt sind ein schönes Fingerfood auf einem Buffet. Ihr könnt die Frikadellen mit Kartoffelsalat, Tomatensalat, Gurkensalat, Spinat, Rahmwirsing oder Linsengemüse servieren.

Eierlikör Melonen Dessert

Manches Obst findet man selten in Desserts. Wieso gibt es so wenig Rezepte mit Melone oder Weintrauben? Liegt das an den Kochbüchern, die ich habe oder ist es wirklich so? Ich finde auch Melonen haben etwas  „Aufhübschung“ verdient, so wie es für Beeren, Äpfel, Birnen und Südfrüchte selbstverständlich ist.

Rezept Eierlikör Melonen Dessert

Zutaten

2 Esslöffel Pistazien, ungesalzen
2 Esslöffel feiner Zucker

1 kleine Galia Melone
2 Joghurts auf Kokosmilch Basis
4 Esslöffel Eierlikör
1 Limette, unbehandelt
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Orangenblütenwasser
1 Messerspitze Biobin

4 Teelöffel Eierlikör

Zubereitung

Ein Stück Alufolie mit etwas Olivenöl bestreichen und auf einen Teller legen. Neben die Herdplatte stellen.

Die Pistazien hacken. Den Zucker gleichmäßig in eine Pfanne mit dickem Boden streuen. Die Herdplatte anstellen und nicht mehr aus den Augen lassen! Der Zucker wird langsam vom Zentrum der Pfanne aus flüssig werden. In diesem Moment die Platte ausschalten und die Pistazien gleichmäßig in den flüssigen Zucker streuen und mit einem Holzlöffel untermischen. Den Pistazienkrokant auf die geölte Aluminiumfolie geben. Achtung, die Zuckermasse ist sehr heiß!

Die Melone waschen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Die spitzen Enden der Spalten abschneiden und in einen hohen Becher geben. Die verbliebenen Melonenspalten in kleine Würfel schneiden.

Den Saft einer halben Limette und die abgeriebene Schale zu den Melonenstücken geben, ein paar Tropfen Orangenblütenwasser und alles zusammen pürieren.

Das Bindemittel darüberstreuen und nochmals kurz mixen. Die verbliebenen Würfelchen untermischen.

Den Joghurt auf Kokosbasis mit dem Eierlikör mischen und mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Melonenmasse in Gläser geben, die Eierlikörcreme darüber geben. Zum Schluss noch vorsichtig einen Teelöffel Eierlikör darüber geben, kühl stellen.

Vor dem Servieren noch mit dem Pistazienkrokant bestreuen.

Eierlikör Melonen Dessert Zutaten
Eierlikör Melonen Dessert Vorbereitung
Eierlikör Melonen Dessert
Blog Jutta Hofmann

Die Eierlikör-Kokosjoghurt Creme passt auch wunderbar zu reifen Himbeeren, Heidelbeeren oder Brombeeren, Pfirsichen oder Mangos. Oder als „Torten-Ersatz“ zu frisch gebackenen Waffeln.

Wastecooking oder „was kann daraus noch werden?“

Manchmal sitze ich vor dem Fernseher und lasse mich berieseln. Das gebe ich zu. Dann kann es passieren, dass ich eine Sendung sehe, welche nicht berieselt, sondern Funken sprüht. So ging es mir mit „Wastecooking“. Die Pressestelle von arte fasst am besten den Inhalt der tollen Doku zusamen:

„Wastecooking“ ist ein unterhaltsames Roadmovie. David Groß, Lebensmittelaktivist und Koch, reist durch fünf europäische Länder, um all jenes kulinarisch zu recyceln, was sonst an Essbarem vergeudet wird.
Mit jeder Menge kulinarischer Ideen im Gepäck, kocht David kreativ gegen die Lebensmittelverschwendung unserer Wegwerfgesellschaft an und spürt dabei innovative Lösungsansätze auf“. (Zitat Doku-Serie und Langfilm von David Groß & Georg Misch AT 2015).

Ich fragte mich: verschwende ich auch Lebensmittel durch vergessen, schlechte Lagerung, zuviel Einkaufen… Jaaa, das kommt doch immer wieder vor, antwortete ich mir.

Zwiebelmarmelade

Diese Spezialität könnt Ihr verwenden, wo es Zucker und Zwiebeln braucht:

in Grillmarinaden
in Salatsoßen

… so gibt es keine Tränen beim Zwiebeln schneiden…

Eierlikör

Ein Portiönchen Eierlikör ist noch in der Flasche. Nach zwei Gläsern noch eines trinken? Lieber nicht…

Mit Joghurt, Joghurt auf Kokosbasis oder flüssiger Sahne vermischt ergibt das Restchen eine feine Soße oder „Dressing“ über frische Beeren.

Porridge oder Frühstücksbrei

Reste von Porridge oder Frühstücksbreimischungen sind ein feiner Ersatz für Mehl in Keksen. Die Hälfte der Mehlmenge kann in den meisten Rezepten ersetzt werden. Schaut bitte, ob Eure Mischung etwas Süßes wie Trockenfrüchte oder braunen Zucker enthält und berücksichtigt das im Rezept. Ein Beispiel für „Breikekse“ findet Ihr auf meinem Blog.

Pesto

Ein Teelöffel Pesto ist übrig:

Unter Salatsauce mischen, welche für Tomatensalat verwendet wird

Mit Schmand und gewürfelter Tomate mischen und als Dip zu gegrilltem Fleisch oder zu rohem Gemüse servieren.

Wassermelone

Ein Stück Wassermelone trennt Ihr von der grünen Schale und würfelt das reife Fruchtfleisch. Es kommt in eine Salatsoße aus Apfelessig, Olivenöl, Kräutersalz und frisch gemahlenem Pfeffer. Zucker ist nicht notwendig, denn die Melone bringt die Süße mit.

Ich glaube, irgendwo las ich mal ein Rezept, was man aus Wassermelonenschalen zubereiten kann.

Orangenmarmelade oder Aprikosenmarmelade

Die Marmelade mit der halben Menge Wasser vorsichtig erwärmen und mit dem Pürierstab eine gleichmäßige Masse herstellen. Die verdünnte erwärmte Marmelade ist eine wunderbare Glasur für einen frisch gebackenen Apfel-, Birnen- oder Quittenkuchen.

Chai Latte Pulver

Dieses Getränkepulver, vorausgesetzt es ist von guter Qualität, könnt Ihr unter Naturjoghurt mischen: Das Joghurt wird dann süß, würzig und etwas angedickt. Entweder serviert Ihr es zu Früchten oder zu einer Süßspeise anstatt Vanillesauce.

1/2 Zitrone

Wenn Ihr die Zitrone nicht auspressen mögt und den Saft mit etwas Agavendicksaft und Wasser trinken, dann könnt Ihr den Saft in einer Salatsoße anstatt Essig verwenden. Zitrone passt gut zu grünen Salaten oder auch zu Nudelsalaten mit viel Gemüse.

Haferflocken

Haferflocken in Wasser gequollen und ausgedrückt könnt Ihr wunderbar als Brötchenersatz in Hackfleisch verwenden. Frikadellen oder Hackbraten werden schön locker ohne einen Hauch von „Müsli“ zu haben.

Blog Jutta Hofmann

Wie in der Folge 1 Österreich der „Wastecooking“ Reihe auf arte habe ich nun auch begonnen, für jedes Lebensmittel, das ich wegschmeiße, 50 Cent in eine Kasse zu legen:

21.06.2017: 1 Euro
25.07.2017: 5,50 Euro

Jakobsmuscheln mit karamellisiertem Rhabarber und gerösteten Haselnüssen

Jakobsmuscheln mit Rhabarber und Haselnüssen ist eine Kreation, die vom Rezeptwettbewerb „Klug gefischt“ von EDEKA und dem Wissenschaftjahr Meere und Ozeane angestoßen wurde. Die Aufgabe: Ein Produkt aus dem Meer, dessen Herkunft vom wwf gut geheißen wird, dazu saisonale und regionale Komponenten.

Meine Familie hat das Gericht sehr gemocht: Es hat eine Süße, die Säure vom Rhabarber, Röstaromen von den Haselnüssen, leichte Bitterkeit vom Karamell und natürlich salziges vom unentbehrlichen Fleur de Sel

Jakobsmuscheln mit karamellisiertem Rhabarber und gerösteten Haselnüssen

Zutaten

 Pro Person
4 ausgelöste Jakobsmuscheln, wwf Einkaufsführer beachten!
1 Teelöffel Orangenmarmelade
Butter
Olivenöl
1 kleine Stange Rhabarber
1 ungespritzte Orange, Schale abgerieben und Saft ausgepresst
1 Esslöffel brauner Zucker
Salz, Pfeffer
Ahornsirup nach Geschmack
1 Teelöffel Haselnüsse
Fleur de Sel

Zubereitung

Haselnüsse in Scheiben schneiden und in einer trockenen Pfanne anrösten. Auf einem Teller abkühlen lassen und beiseite stellen.

Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden. Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen, den Rhabarber zugeben, darin wenden, mit frisch gepresstem Orangensaft ablöschen und knapp garen. Den Rhabarber Pfeffer und Ahornsirup abschmecken.

Die Jakobsmuscheln trocken tupfen, eventuell vorhandene Häute entfernen.
Butter und Olivenöl in einer Pfanne auf mittlere Hitze erwärmen. Die Jakobsmuscheln kurz von einer Seite anbraten. Die noch „rohe“ Seite mit Orangenmarmelade bestreichen und wenden.
Die Innen noch glasigen Jakobsmuscheln mit gerösteten Haselnüssen, Fleur de Sel und abgriebener Orangenschale bestreuen und mit dem Bratensatz beträufeln. Den karamellisierten Rhabarber dazu reichen.

Jakobsmuscheln mit karamellisiertem Rhabarber
Blog Jutta Hofmann

Gewonnen habe ich übrigens nicht, dafür hatte ich den Spaß ein neues Gericht zu kreieren.

Auf der Seite vom Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane könnt Ihr die Gewinner Rezepte nachlesen.

Urlaubs Blues

Kennt Ihr das? Den Urlaubs Blues?

Ihr möchtet im Büro Termine absprechen und dann kommen solche Antworten per Mail zurück:

  • Bin in Kanada. Melde mich, wenn ich zurück bin.
    Von meinem iphone gesendet.
  • Redaktionsschluss ist vorverlegt, weil ich 4 Wochen nach Kroatien fahre.
  • Termine erst in 14 Tagen nach meinem Urlaub an der Amalfi Küste möglich.

Du hockst im Büro. Vor Dir der Bildschirm, links von Dir die Ablagekörbchen, im Nebenzimmer die Dose mit den Keksen von Aldi.

Daheim ist es nicht besser: Whatsapp Profilbilder aus Korsika, Südfrankreich, Urlaub an der Ostsee oder in Cornwall….

Da kommt der fiese Neid: Alle haben Urlaub, nur ich nicht!
Im Hinterkopf echot der Satz einer Kundin: „Wenn Sie es nicht organisiert bekommen frei zu haben, dann sind Sie selbst Schuld“. (Ich mache gerade die Urlaubsvertretung für die Kollegin ….)

Dann kannst Du wählen: Entweder mürrisch bleiben oder selbst aktiv werden!

Kissen und Decken

Pillow Bars – „Kissen Bars“ – gibt es in guten Hotels und daheim! Das eine oder andere ungenutzte Kissen macht das Bett bequemer: Zum Füße hochlegen, den Kopf stützen beim Lesen….

Blumen

kommen besonders da zur Geltung, wo meist keine Blumen stehen: Auf dem Nachtisch, am Waschbecken, im Flur (= heimische Empfangshalle). Das können Wiesenblumen sein oder ein Strauß von der Tankstelle, der in drei Vasen aufgeteilt wird.

Early Morning Tea

Es lohnt sich abends den Lieblingstee zuzubereiten, in eine Thermoskanne zu füllen und zusammen mit einer Tasse ans Bett stellen. Morgens nach dem Aufwachen hat man den Luxus bequem eine Tasse Tee im Bett zu genießen und die Blumen auf dem Nachtisch zu betrachten.

Kleidung

Vor dem Kleiderschrank die Überlegung: Was würde ich anziehen, wenn ich jetzt weg im Urlaub wäre? Also die luftige Bluse, die Ohrringe, die etwas mehr Bling haben und die Sandalen (Falls es kalt ist, retten eben die Ohrringe die Situation).

Einkaufen

Es bereitet wenig Aufwand einen anderen Supermarkt, Bäcker oder Metzger wie gewöhnlich besuchen. Die Waren sind anders angeordnet, anders gewürzt oder geformt und schon sind andere Lebensmittel wie sonst im Einkaufskorb. Noch schöner ist es, den Markt im Nachbarort zu besuchen.

Zeitschriften

Bahnhofsbuchhandlungen bieten eine Fülle von Zeitschriften, die wiederum eine Fülle von Inspiration bereit halten: FOGS, die Dame, Salon …
Zeitschriften bieten einen „Instant-Abstand“ vom Alltag und können nachhaltig beeinflussen. Einfach mal ein anderes Heft kaufen!

Platzwechsel

Es tut gut vom gewöhnlichen Pfad abzuweichen: Die neue Zeitschrift im örtlichen Park lesen, an einem Springbrunnen sitzen, in einem Café sitzen, das man sonst nie besucht, oder einen anderen Weg wie gewöhnlich ins Büro wählen.

Den Essplatz wechseln

Zum Beispiel: Das Frühstück auf ein Tablett stellen und auf dem Balkon, im Bett oder im Wohnzimmer an der Sonne frühstücken. Die Mittagspause nicht im Büro, sondern auf einer Bank in der Nähe zubringen. Das Abendessen draußen genießen auf einer Picknickdecke oder wenn es regnet, die Decke auf dem Wohnzimmer Teppich ausbreiten….

Nachrichten

Das ist nun die schwierigste Übung: Auf Nachrichten verzichten! Keine Fernsehnachrichten, keine Push-Nachrichten auf das Smartphone, keine Zeitung lesen, nicht auf die Startseite vom Mail Provider schauen, keine Radio-Nachrichten hören und auch nicht vor dem Schaufenster der Lokalzeitung stehen bleiben!

Blog Jutta Hofmann

Macht Euch keinen Stress, den haben die anderen vielleicht im Urlaub: Tagesausflug schon ausgebucht, keine Brötchen mehr am Buffet, weil zu lange geschlafen, Kamera vergessen….

Probiert aus, was Euch gefällt, was Euren Urlaubs Blues vertreibt …
Macht es auch, wenn die anderen schon längst aus dem Urlaub zurück sind.

Knusper Erdbeer Törtchen

Die monatliche Delinero-Box brachte mir eine Tüte Seedheart „Cashew & Cacao“ ins Haus. Beim Auspacken war ich nicht so begeistert, aber das änderte sich schnell, als ich die Körner Mischung mit Joghurt und Erdbeeren ausprobierte. Schnell hatte ich die Idee, dass man die Körner-Mischung auch sonntags-Kaffee-tauglich machen könnte: Knusper Erdbeer Törtchen!

Die Anregung für den „Nicht-aus-dem-Backofen“ Knusper stammt übrigens aus dem Buch „Kuchen aus der Pfanne“ von Élise Delprat-Alvarès, erschienen in der Edition Fackelträger, 2016.

Knusper Erdbeer Törtchen

Zutaten

für sechs Törtchen

70 g Butter
100 g Mehl (evtl. 50 g Mehl und 50 g Buchweizenmehl)
80 g – 100 g brauner Zucker
3 EL Seedheart „Cashew & Cacao“

alternativ eine Mischung aus Buchweizen, Amaranth, Leinsamen, Cacaonibs und Cashewkernen

1 EL Lemon oder Maracuja Curd (siehe Anmerkung)
ca. 25 Erdbeeren

Zubereitung

Die Zutaten für die Streusel in einer Schüssel mischen und mit den Fingerspitzen kneten. 1/3 der Masse bei Seite stellen. Aus der verbliebenen Masse sechs Taler formen.
2 Pfannen auf dem Herd auf Stufe vier anwärmen. Beide Pfannen mit Backpapier auslegen. In die eine Pfanne die Taler geben und in die andere die Streusel. Nach einiger Zeit bekommt der Teig von unten Farbe. Sind die Ränder der Taler leicht braun werden sie vorsichtig mit einem Pfannenwender umgedreht. Nun die Hitze auf eins drehen und fertig backen. In der Pfanne lauwarm abkühlen lassen.

Die Streusel in der anderen Pfanne knusprig braun braten und ebenfalls in der Pfanne auskühlen lassen.

Die kalten Kekstaler werden nun mit Lemon oder Maracuja Curd bestrichen, großzügig mit Erdbeeren belegt. Obenauf kommt nochmals von dem Curd und von den Streuseln.

Fertig!

Erdbeer Törtchen Zutaten
Erdbeer Törtchen vor zusammensetzen
Knusper Erdbeertörtchen
Blog Jutta Hofmann

Rezepte für Lemon oder Maracuja Curd:

2 Eier
50 ml Zitronensaft oder Maracuja (3 Früchte) und Zitrone gemischt
100 g Zucker
60 g Butter

Die Butter in einer Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen lassen, die übrigen Zutaten untermischen und mit einem Schneebesen rühren bis die Masse andickt. Das dauert ca. 20 Minuten.

Alternativ kann für die Törtchen griechischer Joghurt, abgeschmeckt mit Vanille, verwendet werden.

Rezepte für Lemon oder Maracuja Curd:

2 Eier
50 ml Zitronensaft oder Maracuja (3 Früchte) und Zitrone gemischt
g Zucker
g Butter

Die Butter im heißen Wasserbad schmelzen lassen, die übrigen Zutaten untermischen und mit einem Schneebesen rühren bis die Masse andickt. Das dauert ca. 20 Minuten.

Alternativ kann griechischer Joghurt, abgeschmeckt mit Vanille, verwendet werden.