Maroni Trüffel oder Reste?

Was haben Maroni Trüffel mit Resten und einem Dessert Baukasten zu tun? Ganz viel! Von der Weihnachtsbäckerei ist vielleicht noch Kuvertüre übrig oder vom Neujahrs Dessert vielleicht Schokolade? Perfekt für die Trüffel, denn es werden nur 80g Kuvertüre benötigt, die auch durch hochwertige Schokolade ersetzt werden können.

Um „Reste“ im übertragenen Sinn geht es im Kochkurs „Spontanes Kochen mit Überraschungs Zutaten“. Wahrscheinlich hast Du Lebensmittel im Schrank, die Du noch nie genutzt hast, weil sie nicht zu Deiner Kochroutine passen. Bringe sie mit in den Kochkurs und wir schauen gemeinsam, wie wir sie im Menü verwenden können.

Und was hat es mit dem „Dessert Baukasten“ zu tun? Nun die Maroni Trüffel könnten ein Teil eines raffinierten Dessert Tellers sein: Zusammen mit Mangos, einer weißen Schokoladen Soße und knusprigem Krokant oder mit … ? Lasse Dich überraschen im Kochkurs „Dessert-Baukasten“!

Rezept Maroni Trüffel

Zutaten

100 g gegarte Maroni (Vakuumbeutel)
20 g Zucker
60 g Sahne
40 g Vollmilchkuvertüre
40 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

Die Maroni aus der Packung nehmen und nicht ganz fein verstampfen. Das geht gut mit einem Holzstößel.
Sahne in einer Schüssel im Wasserbad erwärmen, Schokolade in der Sahne schmelzen und die gestampften Maroni untermischen

2 Stunden kalt stellen

Mit einem Teelöffel von der Masse abstechen und dann in Kakao wälzen oder in Maroni Krümel oder Löffelbiskuit-Krümel, Kokosflocken …

Rezept Register viele Zutaten
Erdbeertörtchen
Mispel mit Streuselzutaten
Blog Jutta Hofmann

Die neuen Kochkurse mit mir bei der VHS Schopfheim gibt es im Frühjahr/Sommer 2018!
„Spontanes Kochen mit Überraschungs-Zutaten“ am 15. März 2018
„Der Dessert Baukasten“ am 27. Juni 2018.

Beide Kurse finden in der Lehrküche der Friedrich-Ebert-Schule statt, Roggenbachstraße 11 , Schopfheim, jeweils von 18:00 bis 22:00 Uhr

Anmeldung über VHS Schopfheim ab dem 15. Januar 2018

Können Maroni Trüffel übrig sein? Sollte es vorkommen, so könnt Ihr je einen Trüffel auf einem Pancake platt drücken und geraspelten Apfel mit frischem Ingwer dazu servieren.

Rehspießchen mit Mandarinen Couscous

Die Rehspießchen mit Mandarinen Couscous waren ein Gang im Rahmen eines fünf-teiligen Wild Menüs. Die Gerichte habe ich für den Kochkurs „Damwild- ein feiner Genuss“ für die  VHS Schopfheim entwickelt. Weshalb nun im Rezept Reh steht – das ist eine andere Geschichte.

Die zwölf Teilnehmer haben mit Freude und Disziplin gekocht, probiert, gegessen, serviert, aufgeräumt und gespült. Ein großes Lob! Es hat Spaß gemacht mit Euch zusammen zu „werkeln“.

Die Bilder sind übrigens daheim beim Probekochen entstanden. Das schwarze, was Ihr sehen könnt, ist fermentierter Knoblauch, den ich noch verwendet habe. Er ist deutlich milder als der frische und gibt einen schönen Farbkontrast. Leider kam habe ich ihn dann beim Kochkurs vergessen….

Zutaten

320 g Reh, Damwild oder Wildschwein Steak
Holzspießchen, in Wasser eingeweicht

Curry oder Garam Masala oder Ras el Hanout oder
Kardamom, Kreukümmel, Koriander, Pfeffer, Salz im Mörser gemischt
Öl, Butter

Mandarinen Couscous
160 g Couscous
100 g Karotten
Salz, Ahornsirup, Olivenöl
Saft von 6 Mandarinen
Gemüsebrühe
1 Zimtstange

Zubereitung

Das Fleisch in 24 Stücke schneiden. Im Gewürz der Wahl wenden und je drei Stücke Fleisch auf ein Spießchen stecken. Die Spieße ziehen lassen.

Die Mandarinen auspressen, dabei das Fruchtfleisch, das in der Saftpresse zurück bleibt aufbewahren. Den Saft etwas einkochen, den Couscous dazugeben und vom Herd nehmen. Ca. 10 Minuten quellen lassen zugedeckt ziehen lassen. Falls die Mischung zu trocken ist, noch etwas heiße Gemüsebrühe zugeben.

Couscous leicht salzen, die grob geraspelten Karotten und das Mandarinenfruchtfleisch untermischen, und nochmals ziehen lassen.

Wenig Ahornsirup und Olivenöl zugeben und mit einer Zimtstange nochmals ziehen lassen.

Wenn der Couscous fertig ist, werden die Spieße in einer Öl-Buttermischung in der Pfanne gebraten und sofort serviert.

Zutaten Mandarinen Couscous
Mandrinen Couscous in Schüssel
Rehspießchen mit Mandarinen Couscous
Blog Jutta Hofmann

Im Party-Fall: Couscous am Morgen vorbereiten, abgedeckt kühl stellen. Spieße ebenfalls morgens schon würzen, abgedeckt kühl stellen.

2 Stunden vor die Gäste kommen, den Couscous aus dem Kühlschrank nehmen, nochmals abschmecken. Vor dem Servieren die Spieße braten.
Anstatt Reh eignet sich Damwild oder Wildschwein sehr gut für die Spieße.

Blumenkohl in zwei Variationen

Blumenkohl hatte ich sehr gerne in meiner Kindheit. Entweder gab es ihn gekocht und abgeschmelzt mit Bröseln oder es gab ihn in einer sahnigen Suppe mit Klösschen aus Bratwurstbrät. Lange Zeit gab es bei mir in der Küche keinen Blumenkohl mehr. Ein kurzes Blumenkohl – Zwischenhoch bescherte ein Gemüsehändler auf dem Markt, der wunderbare blütenweiße, nur faustgroße Kohlköpfe anbot. Nach seinem Tod war es wieder vorbei mit dem Blumenkohl. Aber das hat sich nun wieder geändert: Blumenkohl in zwei Variationen in memoriam Oma Rese und Herrn Hügel!

Zutaten

für zwei Personen

1 kleiner Blumenkohl, ca 400 – 500 g
etwas süße Sahne
50g Butter oder nach Geschmack mehr
Salz, Pfeffer,  Muskat
Olivenöl
Ras el Hanout oder Curry Pulver oder Garam Masala

Zubereitung

Den Blumenkohl gründlich waschen. Die größeren Rosen vom Strunk schneiden. Den Strunk in Würfel schneiden und beiseite stellen. Nun werden die kleinen Röschen abgelöst und es verbleiben kleinere „Strünke“. Diese zu den Würfeln geben.

Wenig Salzwasser erhitzen und die Strunk-Stücke und Würfel im geschlossenen Topf weich kochen. Nach ca. 10 Minuten eine Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen, das Olivenöl, die Blumenkohlröschen und die Würzmischung nach Wahl in die Pfanne geben. Gut durchschwenken und die Hitze zurücknehmen. Die Röschen sollten sachte braten ohne dass die Gewürze verbrennen.

Wenn die Strunkstücke weich sind, wird das Kochwasser abgegossen. Mit einem Pürierstab werden die Stücke püriert, die Sahne und die Butter untergemischt. Wenn Ihr mit der Konsistenz zufrieden seid, dann mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Nun könnt Ihr das Püree zusammen mit den gebratenen Röschen anrichten.

Blog Jutta Hofmann

Dieses Gericht passt wunderbar als Beilage zu kurz gebratenem Fleisch, zu Riesengarnelen. Serviert Ihr Ofenkartoffeln dazu, dann habt Ihr einen vegetarischen Teller. Vielleicht könnte man Butter und Sahne mit Kokosmilch ersetzen? Wer diese vegane Variante ausprobiert kann mir gerne schreiben!

Bei diesem Rezept kann ich mir nicht vorstellen, dass etwas übrig ist…

Falls doch: Das Püree kann mit etwas Gemüsebrühe aufgegossen werden und wird so zur Blumenkohlsuppe oder die gerösteten Röschen können mit Vinaigrette zu einem Salat angerichtet werden.

Birnen Quark Waffeln

Meine Liebe zu Waffeln ist vermutlich lebenslänglich. Als Kind waren „Waffeln mit Heidelbeer-Kompott“ eines meiner liebsten süßen Mittagessen. Die Waffeln waren klassisch mit Butter und die Heidelbeeren waren selbst gesammelt und im Sommer eingeweckt worden. Die Birnen Quark Waffeln haben nichts damit zu tun, außer dass sie sehr lecker sind.

Zutaten

Für eine Person mit gutem Appetit oder für zwei, die noch etwas anderes zum Frühstück essen …

60g Dinkelmehl
25g zarte oder mittlere Haferflocken
1 EL Kokosflocken
1 Prise Salz
1/4 TL Zimt
1 TL Weinsteinbackpulver
1 Ei
70g Quark
1 Birne, ca 200g
2 EL Kokosöl
evtl. 2 EL Milch, Sahne oder Kokosmilch

Zum Servieren Ahornsirup oder Birnenmarmelade

Zubereitung

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander mischen.
Die Birne waschen und schälen, halbieren und das Kernhaus entfernen.

In die Mehlmischung eine Vertiefung drücken und den Quark, das Ei und das Öl geben. Die Birne mit einer groben Reibe dazu raffeln. Anschließend mischt Ihr mit einer Gabel zunächst die feuchten Zutaten und dann nehmt nach und nach mehr von der trockenen Mischung darunter.

Den Teig eine Viertelstunde ziehen lassen. Sollte er dann noch etwas fest sein könnt Ihr noch ein bis zwei Esslöffel Milch, Kokosmilch oder Sahne untermischen.

Dann den Teig in einem „Herz-Waffeleisen“ backen.

Birnen
Blog Jutta Hofmann

Zwei Jahre wohnte ich in einer WG mit einem chinesischen Paar. Sie tadelten mich ob meines kalten Frühstücks. Nach ihrer Ansicht sollte man morgens etwas warmes essen. Nun, die Birnen Quark Waffeln sind ein bisschen warm und für meinen europäischen Magen nicht so gewöhnungsbedürftig wie eine Gemüsesuppe oder Reisschleim mit Gemüse….

Mispeln mit Streuseln

Die Mispeln, die man im Frühjahr erhält, sind nicht mit den heimischen Mispeln, die es im November gibt, zu verwechseln. Andere Bezeichnungen für die feinen, leicht säuerlichen Früchte sind japanische Mispel oder Loquat. Der Geschmack hat ein bisschen was von Orange und Aprikose. Die Früchte gibt es meist in italienischen oder türkischen Gemüseläden zu kaufen.

Mispeln mit Streuseln

Zutaten

Für 2 Personen:

4 japanische Mispeln
Limoncello
40 g zarte Haferflocken
40 g brauner Zucker
20 g Ziegenbutter oder „normale“ Butter
1 Prise Salz

4 Papierförmchen

Zubereitung

Den Backofen auf 180° C vorheizen.

Alle Zutaten für die Streusel mit den Fingerspitzen in einer Schüssel mischen.

Die Mispeln waschen und mit einem kleinen Messer die Haut abziehen. Dann halbieren und den Stein mit der inneren Haut entfernen. In die Papierförmchen legen und mit Limoncello beträufeln.

Die Streusel darüber verteilen. Alle Papierförmchen in eine Form setzen und im Backofen ca. 12-15 Minuten backen, bis die Streusel eine schöne Farbe bekommen haben.

Mispel mit Streuselzutaten
Mispeln mit Streuseln vor dem Backen
Mispel mit Streuseln überbacken
Blog Jutta Hofmann

Zum ersten Mal hatte ich Ziegenbutter bekommen. Auf dem Brot hat sie mir nicht so geschmeckt, deshalb unternahm ich den „Streusel-Versuch“: Mir hat es geschmeckt!

Die Streusel können natürlich auch mit „normaler“ Butter oder in einer veganen Variante, mit Kokosöl zubereitet werden.

Die kleinen Streusel schmecken zusammen mit Vanille-Eis zum Dessert oder pur zum Nachmittags Kaffee

Reste von diesem Dessert machen sich mit Joghurt gut zum Frühstück!

Aus Brei mach Keks – Cookies aus Hafermehl

Cookies aus Hafermehl hätte ich von mir aus nie gebacken.
Aber seit einem Vierteljahr stand eine halbe Packung mit einer Mischung für Frühstücksbrei im Küchenschrank: Hafermehl, Chia-Samen und Trockenfrüchte. Eigentlich alles gesunde Sachen, wenn man gerne mit Milch gekochten Brei isst. Ich mag das eigentlich nicht so, deshalb hielt es die zweite Hälfte der Packung so gut in der hinteren Ecke des Küchenschranks aus, denn die Breigeisterung war verflogen.

Dann kam die Idee: Brei wird zu Keks!

Rezept für Hafermehl-Cookies

Zutaten

200 g Zubereitung für Frühstücks-Brei (hier von Alnatura) aus Hafer
80 g brauner Zucker
110 g weiche Butter
Salz
Vanille

Zubereitung

Weiche Butter, Zucker, Vanille und eine Prise Salz cremig rühren. Die Zubereitung für Haferbrei unterrühren.
Den Teig zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie einschlagen.

Die Teigrolle kaltstellen. Wenn sie ganz fest ist, in Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

In ca. 10 Minuten im 180°C heißen Ofen backen bis die Kekse leicht Farbe bekommen.

Zutaten Hafermehl-Kekse
Hafermehl-Kekse
Hafermehl-Kekse für unterwegs
Blog Jutta Hofmann

Die Kekse sind zusammen mit einem Fruchtjoghurt ein schnelles Frühstück. Wie wäre es, die Cookies in ein Tütchen zu packen, Naturjoghurt und Früchte in ein Glas zu füllen, den Kaffee in eine Thermoskanne und alles zusammen morgens an einem schönen Platz in der Natur zu genießen?

Ananasmarmelade

Ananas im Sonderangebot! Ich kann nicht widerstehen im Laden. Im Kopf habe ich  Bilder von Monokulturen, Pestiziden, ausgebeuteten Arbeitern und Rußschwaden aus Frachterkaminen. Aber nur ganz kurz. Der Duft schaltet den Verstand aus, seufz…

Daheim genieße ich frische Ananas zum Frühstück. Und am nächsten Morgen. Und am darauf folgenden Morgen wieder. Das letzte Viertel ist noch übrig: Ananasmarmelade!

Rezept Ananasmarmelade

Zutaten

200 g geschälte Ananas in kleinen Stücken
100g Gelierzucker 1:1
nach Wunsch etwas fein geschnittener frischer Ingwer

Zubereitung

Ananas Stücke mit dem Gelierzucker bestreuen und für eine halbe Stunde Saft ziehen lassen. Den Ingwer zufügen, aufkochen und vier Minuten unter rühren kochen lassen. Die Marmelade etwas abkühlen, dann mit dem Pürierstab pürieren.

Klimafreundlich Kochen
Ananasmarmelade in zwei Weckgläsern
Schokobrötchen mit einem Teelöffel Ananasmarmelade
Blog Jutta Hofmann

Eigentlich sollte man Früchte und Zucker im gleichen Maß verwenden, aber das ist mir zu süß. Wenn man nur eine kleine Menge Früchte kocht und die Marmelade anschließend im Kühlschrank aufbewahrt, so hält sie sich auf jeden Fall so lange bis das Glas leer ist.

Die Marmelade passt ausgezeichnet zu Schokobrötchen. Ich habe welche nach dem Rezept von Lutz Geißler – Plötzblog – gebacken.

Granola

Das schnelle Frühstück: Granola mit Früchten und Joghurt! Keine Zucker-Klumpen, die – wenn sie durchgeweicht sind – soviel Süße abgeben, dass man den Eindruck bekommt, man hat einen „oat honey sugar vanilla latte without coffee“ zum Löffeln vor sich.

Nein, eine feine, leicht herbe knusprige Mischung, die man selbst auf Vorrat herstellt. Mit einem Glas dieser Mischung hinterlässt man bei jeder Frühstückseinladung Eindruck.

Rezept Granola

Zutaten

2 Tassen Haferflocken
1 Tasse Hirseflocken
2 Esslöffel Buchweizen
2 Esslöffel Kokosflocken
2 Esslöffel Quinoa
1/2 Tasse Sonnenblumenkerne
3 Esslöffel Kokosöl
4 Esslöffel Agavendicksaft
1 Vanillestange

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Alle trockenen Zutaten mischen, ausgenommen Vanille. Kokosöl und Agavendicksaft in einem Topf schmelzen, die Vanillestange halbieren und das Mark dazugeben. Die Mischung im Topf kräftig mit einem Schneebesen umrühren, damit sich die Vanille gut verteilt. Anschließend mit den trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen.

Die Granola-Mischung auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und für ca. 15 Minuten im Backofen backen bis sie leicht gebräunt ist.

Das Granola abkühlen lassen und in einer luftdichten Box aufbewahren, damit es knusprig bleibt.

Granola mit Joghurt und Granatapfel
Blog Jutta Hofmann

Wer es besonders vanillig mag, der kann die ausgekratzte Vanillestange mit in das Glas geben. Die Vanille kann durch gemahlenen Zimt ersetzt werden. Zur Dekoration und zur Intensivierung des Geschmacks kann man dann eine Zimtstange mit ins Glas geben.

Birnen Kompott

Birnen! Am liebsten mag ich die Früchte als Birnen Kompott. Sie sind nicht so früh reif wie Äpfel, halten sich meist schlechter und haben edlere Namen: Conference, Williams Christ, Hochfeine Butterbirne, Champagner Bratbirne, Alexander Lucas, Gräfin von Paris…

Rezept Birnen Kompott

Zutaten

1 kg Birnen nicht zu reif
2 EL brauner Zucker
1/2 Vanillestange
1/2 Zimtstange
1 Sternanis
2 Scheiben Zitrone
1/4 l Wasser oder Süßwein, wie zum Beispiel Muskat, Banyuls,

Zubereitung

Wasser oder Wein mit den Gewürzen in einen weiten Topf geben und zusammen aufkochen. Danach mit geschlossenem Deckel auf der Herdplatte ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Birnen waschen, den Stil entfernen, schälen, vierteln, das Kernhaus und eventuelle „Fäden“ entfernen. Anschließend die Birnen in den heißen Sud geben und noch einmal aufkochen.

Sollten die Birnen schon sehr reif sein, dass genügt es, wenn man sie noch 5 Minuten neben der Herdplatte mit geschlossenem Deckel ziehen lässt. Ansonsten kocht man die Birnen ca. 5 bis 10 Minuten.

Schokoladen Pudding
Blog Jutta Hofmann

Birnen Kompott ist die perfekte Begleitung zu selbstgemachtem Schokoladen-Pudding!

Paprika Suppe – frische Farbe in die Teller

Aus Paprika lässt sich eine wunderbar kräftige Suppe kochen. Besonders mag ich die Variante aus gelben oder orangefarbenen Schoten, denn diese lassen die Suppe besonders schön gegen graues Novemberwetter anleuchten.

Rezept Paprika Suppe

Zutaten

1 große oder zwei kleine Paprikaschoten
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 EL Olivenöl
Thymianzweige
1/2 l Gemüsebrühe
Chili Sauce
geräuchertes Paprikapulver
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden, ebenso den Knoblauch. Die Paprikaschoten halbieren, entkernen, die Kartoffeln schälen und beide Gemüse würfeln. Danach alles zusammen in Olivenöl andünsten, ohne dass es Farbe bekommt. Mit der Gemüsebrühe auffüllen und köcheln lassen bis das Gemüse weich ist.

Die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Je nach gewünschter Konsistenz noch etwas Gemüsebrühe ergänzen. Die Suppe wird je nach persönlicher Vorliebe mit Piri-Piri Soße oder einer anderen Chili Soße scharf abgeschmeckt. Mit geräuchertem Paprikapulver bekommt die Suppe eine ganz besondere Note.

Paprika Suppe von gelber Paprika
Blog Jutta Hofmann

Die Paprika Suppe eignet sich wunderbar für ein Buffet. Sie wird getrennt mit gelben, roten und grünen Paprikaschoten zubereitet. Zum Anrichten füllt man die Suppe in kleine Weckgläser, die mit Paprika Würfelchen in der Kontrastfarbe bestreut werden.

In meiner Kindheit gab es freitags oft eine Suppe und ein süßes Hauptgericht zum Mittagessen: Wie wäre es mit Ofenschlupfer?